Namensgeber

 

Simon Marius (latinisierte Form von Simon Mayr)

  • 1573 geboren am 10. Januar  in Gunzenhausen, Franken
  • 1610 Entdeckung der vier größeren Monde des Planeten Jupiter
  • 1614 Veröffentlichung seiner Entdeckung in seinem Hauptwerk Mundus Iovialis
  • 1624 † am 26. Dezember in Ansbach (julianischer Kalender; gregorianisch: 5. Januar 1625)

Simon Marius war ein deutscher Mathematiker, Arzt und Astronom. Fast zeitgleich mit Galileo Galilei setzte Marius als einer der Ersten das damals gerade neu entwickelte Fernrohr zur Himmelsbeobachtung ein und entdeckte die vier größten Monde des Planeten Jupiter. Obwohl Marius Anhänger eines modifiziert geozentrischen Weltbildes war, trugen seine Erkenntnissse schließlich zum Sieg des damals konkurrierenden heliozentrischen Weltsystems bei. In seinem Hauptwerk Mundus Iovialis (Die Welt des Jupiter) veröffentlichte er seine Beobachtungen in Ansbach im Jahre 1614.


 

 Simon Marius auf dieser Website >>>